Über mich...

Am 29. Mai 1984 erblickte Victoria Hotjanov (Vicky) in einer kleinen Stadt der ehemaligen Sowjetunion das Licht der Welt.
Sie wuchs in einer großen jüdischen Familie auf, in der es sehr musikalisch und ziehmlich laut zu ging. Schon im zarten Alter von 3 Jahren stand sie am Klavier und ließ sich von Papa MISCHA begleiten. Zugleich besuchte sie eine Ballettschule und sammelte frühe und prägende Bühnenerfahrungen.

Am 13 Dezember 1991 flüchtete die Familie nach Deutschland, wo sie per Zufall in Hannover landete. 

Vicky bestand sofort die Aufnahmeprüfung für Ballett und Folklore an der Musikhochschule für Musik und Theater. Parallel entdeckte ein bekannter Salsa- Tänzer Emile Moise ("YOU CAN DANCE"-Sat 1 show) ihr Talent und förderte sie.

Sprungartig ging die Karriere los! Sie gewann nationale & internationale SALSA Meisterschaften mit Ihrem Tanzpartner 
Eddi Geiger. Sie tanzte auf Kongressen mit den besten Salseros der Welt, war in Tanzvideos und vielen TV Formaten zu sehen. Es folgten unzählige Projekte, Auftritte, Meisterschaften weltweit.

Doch die Temperamentvolle wollte mehr.

Sie wollte singen, tanzen, spielen und zog 2005 nach Hamburg um auf der renommierten Stage School zu studieren.

Auch während der Ausbildung begeistert sie das Publikum durch zahlreiche Auftritte, sowie im
Altona Theater, Musikhalle, auf Veranstaltungen und Messen.

Im Erfolgsmusical "COPACABANA", alias CONCHITA ALVAREZ, spielt Vicky eine exotisch-komische Latinasexbombe. Die Premiere wurde in Darmstadt 2010 gefeiert.

 

2017 spielte Sie im Dokumentationsspielfilm " GHETTO in VENEDIG" eine Jüdische Stickerin in unterschiedlichen Zeitepochen 

2017 startet Vicky mit ihrem Erfolgsprojekt " ALORS ON DANSE" AU THEATRE